Unser Schulgebäude

Herzlich Willkommen auf der Website der rechtsrheinischen Förderschule Sprache!

hervorgehoben

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Adventszeit ist da. Viele Kinder freuen sich schon sehr auf diese Zeit. Traditionell gibt es einen großen Tannenbaum im Foyer, den alle Klassen mit ihren gebastelten Sternen, Kugeln, Engeln usw. kunstvoll schmücken. An jedem Montag im Dezember trifft sich die Schulgemeinschaft zum gemeinsamen Singen von Weihnachts- und Winterliedern. Einige Klassen zeigen auch kleine Aufführungen. Es werden z.B. Gedichte vorgetragen oder ein Tanz wird gezeigt.

In der letzten Schulwoche dürfen die Schülerinnen und Schüler ein Theaterstück ansehen, dass in der Schule für die Kinder aufgeführt wird. Darauf freuen wir uns alle schon sehr. Darüber hinaus wird natürlich in jeder Klasse noch individuell gefeiert. Die Klassen werden nun mehr und mehr geschmückt. Es gibt unterschiedliche Adventskalender, die in der Galerie angeschaut werden können.

Herzliche Grüße

von den LehrerInnen

Adventskalender der Zebra-Klasse

Liebe Eltern,

seit Anfang des Jahres  haben die Bauarbeiten auf dem hinteren Schulhof begonnen. Beide Schulhöfe werden in den nächsten Monaten umgestaltet. Es wird neue Spielgeräte geben und z. B. die “alte Rutsche” bekommt einen neuen Platz. Derzeit können die Kinder nur den vorderen Schulhof nutzen. Alle Kinder, OGS-MitarbeiterInnen und  LehrerInnen hoffen, dass beide Schulhöfe bald fertig sind und es wieder viel Platz zum Spielen gibt.

.

Mini-Schafe in der Schule

Die Seepferdchenklasse (S1d) bekam im Dezember ganz besonderen Besuch: Drei bretonische Zwergschafe, die eigentlich bei einer Dozentin der Universität Köln leben, wurde im Kofferraum eines Kombis auf die Wiese hinter unserer Schule gefahren. Möglich wurde das durch eine unserer engagierten Praxissemesterstudentinnen, die im Rahmen eines DaZ (Deutsch als Zweitsprache) – Seminars diesen Kontakt herstellte. An dem Projekttag konnten die Kinder nun hautnah erfahren, was Schafe gerne fressen (und dass jedes Schaf seine eigenen Vorlieben hat) und welchen Nutzen Schafe für den Menschen haben. Im Mittelpunkt stand hierbei natürlich wie immer die Sprachförderung. Die Kinder durften die Schafe füttern und streicheln. Im Anschluss an diese sehr intensive Erfahrung wurden die Inhalte bei einer Stationsarbeit noch einmal aufgegriffen. Diesen Tag werden unsere Seepferdchen sicherlich nicht vergessen!