Herzlich Willkommen auf der Website der rechtsrheinischen Förderschule Sprache!

hervorgehoben

Hier gelangen Sie zur Rubrik: Tipps & Hinweise (in Coronazeiten)

Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus in Schulen ( Stadt Köln): hier

Stand: 05.10.2020

Im Schulbus besteht für alle Kinder nach wie vor eine Maskenpflicht: Mund und Nase müssen mit einer Maske bedeckt sein.

Auf dem Schulhof und im Schulgebäude besteht ebenfalls eine Maskenpflicht.

Dies gilt auch für Eltern und alle weiteren Personen, die das Schulgelände betreten.

Das Schulministerium verpflichtet die Eltern, Masken zu besorgen. Bitte sorgen Sie als Eltern dafür, dass Ihr Kind mehrere Masken hat. So kann Ihr Kind eine Maske in der Schule tragen, und die bereits benutzte Maske vom Vortag kann zu Hause gewaschen werden.

Damit sich die Kinder und auch die Lehrkräfte nicht untereinander mit dem Virus anstecken, dürfen Kinder mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen keinesfalls in die Schule geschickt werden. Auch Schnupfen kann zu den Symptomen von Corona gehören. In diesem Fall müssen Sie das Kind zu Hause 24 Stunden lang beobachten. Wenn kein weiteres Symptom wie Fieber dazukommt, dürfte das Kind wieder in die Schule.

Bitte beachten Sie auch das Schaubild des Schulministeriums.

Hier finden Sie das Schaubild in anderen Sprachen.

Wenn Eltern ihr Kind krank in die Schule schicken, müssen sie ihr Kind wieder sofort aus der Schule abholen kommen.

Außerdem dürfen auch keine Kinder in die Schule geschickt werden, die in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder wenn seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch keine 14 Tage vergangen sind.

Schülerinnen und Schülern müssen sich nach der Rückkehr aus Risikogebieten (z.B. Herbstferien, Ausflüge am Wochenende) in Quarantäne begeben.

Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet und der Einreise nach Deutschland entfällt die Pflicht zur Quarantäne ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis nachweisen können. Hierfür gibt es aktuell zwei Möglichkeiten:

  • Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dieses ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein.
  • Testung unverzüglich nach der Einreise, wenn möglich direkt am Flughafen.

Bis zum Erhalt des Ergebnisses eines in Deutschland durchgeführten Tests besteht die Verpflichtung, sich unverzüglich in (häusliche) Quarantäne zu begeben. Wenn der Test negativ ist und sich keine Symptome auf COVID-19 zeigen, beendet dies im Moment die Quarantänepflicht.

Es wird unbedingt empfohlen, sich regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen zu informieren.

Bis ein negatives Testergebnis vorliegt, muss das Kind vorsichtshalber zu Hause bleiben. Wir bitten um eine Information (Büro).

Die Einstufung von Reiseländern und Gegenden als Risikogebiet ist unter

www.rki.de/covid-19-risikogebiete zu finden.