Schulschließung ab dem 26.04.2021

hervorgehoben

Stand: 03.05.21

Die Schule bleibt weiterhin geschlossen.

OGS Elternbrief: Abfrage OGS-Betreuungstage (hier klicken)

Teilnahme am Wettbewerb “Gemeinsam digital wachsen und lernen” Unsere Schule nimmt an diesem Wettbewerb teil, um Geld für die digitale Ausstattung (z. B. für iPad-Stifte) zu gewinnen. Bitte helfen Sie uns und stimmen Sie für unsere Schule ab. Klicken Sie dazu auf folgenden Link (hier klicken).

Liebe Eltern,

der Inzidenzwert in Köln ist so hoch angestiegen, dass die Stadt Köln als Schulträger die Schulschließung ab Montag, den 26. April 2021 veranlasst hat. Grundlage dieser Entscheidung der Stadt ist der geänderte rechtliche Rahmen und die bundesweit verbindliche „Notbremse“.

Mit der Schulschließung sollen und müssen die Kontakte aller Personen reduziert werden, damit die Zahl der Neuinfektionen wieder sinkt.

Ab Montag, den 26.04.21 bleibt die Schule geschlossen, es findet kein Unterricht in der Schule statt. Die SchülerInnen lernen zu Hause im Distanzunterricht.

Es gibt eine NOTBETREUUNG in der Schule.

Eine Notbetreuung kann nur beantragt werden:

-wenn beide Elternteile berufstätig sind oder berufstätige Alleinerziehende

-wenn Eltern schwer krank sind und ihr Kind nicht zu Hause betreuen können

-wenn durch das Jugendamt eine Notbetreuung empfohlen wird.

Die Notbetreuung muss schriftlich beantragt werden (Antragsformular- hier klicken) und mit Unterschrift bis spätestens Sonntag, 25.04.21 um 11.00 Uhr an die folgende Mailadresse geschickt werden: altermuehlenweg@stadt-koeln.de

NOTBETREUUNG heißt: Ihr Kind wird zu den üblichen Unterrichtszeiten nur beaufsichtigt. Die Notbetreuungszeit ist von 8.00 – 11.45 Uhr.

Kinder mit einem OGS-Vertrag können in der Zeit von 8.00 – 16.00 Uhr in der OGS betreut werden.

Die Schulbusse bringen die Notbetreuungskinder am Montag, 26.04.21 in die Schule und wieder nach Hause.

Ab Dienstag, den 27.04.21 müssen die Eltern die Kinder wahrscheinlich wieder selbst in die Schule bringen und auch wieder abholen.

Die Lernpakete für den Distanzunterricht können Sie am Dienstag, 27.04.21 wie immer in der Schule abholen.

Die Lernpakete für die S1, S2 und S3-Klassen stehen zur Abholung im Foyer bereit;

die Lernpakete für die Klassen 3 und 4 stehen vor dem Werkraum.

Nähere Informationen erhalten Sie dazu von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern.

Informationen zum Testen

Das Schulministerium hat entschieden, dass nach den Osterferien eine grundsätzliche Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler, für das gesamte Kollegium und auch alle anderen MitarbeiterInnen der Schule besteht.

Es wird 2x pro Woche mit einem Schnell-Selbsttest getestet, den das Land NRW an die Schule geschickt hat. Die Durchführung des Tests und ein negatives Ergebnis sind eine Voraussetzung für den Besuch der Schule. Sollten Sie als Eltern nicht wollen, dass sich Ihr Kind in der Schule selbst testet, dann können Sie formlos schriftlich Widerspruch einlegen. Ohne Test darf Ihr Kind dann aber nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, d.h. Ihr Kind darf nicht in die Schule kommen.

Positiver Corona – Selbsttest (Schnelltest – Pflichttest des Landes NRW)

Was passiert dann?

  1. Die Schule informiert sofort die Eltern/Erziehungsberechtigten.
  2. Die Eltern müssen ihr Kind so schnell wie möglich abholen.
  3. Der Schüler/die Schülerin wird in einen anderen Raum gebracht und beaufsichtigt.
  4. Die Schule hat keine Meldepflicht gegenüber dem Gesundheitsamt.
  5. Die Eltern rufen ihren Kinderarzt an und vereinbaren einen PCR-Testtermin.
  6. Bis zu dem Termin sollte das Kind in häuslicher Quarantäne bleiben.
  7. Nur mit einem negativen PCR Testergebnis darf das Kind wieder zur Schule kommen.
  8. Alle anderen Schülerinnen und Schüler der Klasse mit einem negativen Schnelltest dürfen auch weiter zur Schule kommen.

Alternativ zum verpflichtenden Selbsttest in der Schule können Sie mit Ihrem Kind zu einer öffentlichen Teststation gehen und das negative Testergebnis Ihrem Kind mit in die Schule geben. Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein!

Die Schule testet auch noch zusätzlich mit einem sogenannten Lolli-PCR-Test, den der Schulträger, die Stadt Köln, zur Verfügung stellt. Dieser Test ist für Ihr Kind freiwillig. Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Kind diesen Test macht, dann teilen Sie bitte der Schule Ihren Widerspruch schriftlich mit.

  1. Hier finden Sie Infos und ein Video zum Schnell-Selbsttest des Landes NRW.
  2. Hier finden Sie wichtige Infos zum Lolli-PCR-Test (wie funktioniert der Test, was muss mein Kind machen, was müssen vielleicht wir als Eltern machen).

Das Schulgelände darf nur von Personen mit einem gültigen negativen Testergebnis (nicht älter als 48 Stunden) betreten werden.

Bastelarbeiten zum Thema Frühling